Spielberichte 1. Mannschaft Saison 06/07 » Besseringen Dritter der Regionalliga Südwest
Spielberichte 1. Mannschaft Saison 06/07

Besseringen Dritter der Regionalliga Südwest
15.12.2006 - 23:19 von Leo Stynen

Besseringen Dritter der Regionalliga Südwest


Ein 8:8 gegen die Fairplaypreisgewinner der letzten Saison aus Frankenthal und ein souveräner 9:2 Erfolg über den Oberligaexport aus Nünschweiler katapultierten die Tischtennisfreunde aus Besseringen auf Platz Drei zum Abschluß der Regionalligahinrunde.
Die erneute Doppelumstellung mit Koch/Naumann und Brubach/Stynen zahlte sich auch gegen die für ihre starken Doppel bekannten Frankenthaler aus.
Koch/Naumann besiegten Tremmel/Lerch und Brubach/Stynen hielten Stadler/Petersen nieder. Christoph Brubach setzte sich gegen einen stark aufspielenden Tremmel durch und auch auf Andi Koch war gegen Stadler wiederholt Verlass. „Gegen Frankenthal entscheidet sich das Spiel in der Mitte!“, war im Vorfeld in den Katakomben der Besseringer Schulturnhalle oft zu hören. Volker Schramm kämpfte sich dementsprechend in seiner unwiderstehlichen Art nach 0:2 gegen den auf alles „drauftrümmernden Lerch“ doch noch zu einem 3:2 Sieg durch, während Leo Stynen gegen die Pfanne knapp den Kürzeren zog. „So ein gutes Spiel hätt´ ich dir gegen Pfannebecker nicht zugetraut“, erfuhr Leo Stynen nach dem Spiel, was die Nummer Eins der Besseringer eigentlich von ihm hält. Jim Knopf setzte sich in 5 Sätzen gegen Petersen durch (gegen die 7 er der Regionalliga ist Knopf noch ungeschlagen!!), während Pascal Naumann die Routine eines Leckel anerkennen musste. Zwei weitere Siege im oberen Paarkreuz brachte Besseringen auf 8:3 in Führung, bis sich Volker Schramm beim einspielen verletzte und die vorher noch hoch konzentrierten Besseringer geschockt und in Sorge um ihr Kampfschwein noch ein 8:8 zulassen mussten.

Wer sich noch an den Limbacher Auftritt vor einem Jahr an gleicher Stelle erinnert, weiß wie ein Aufsteiger auftreten sollte: „heiß wie Frittenfett“ und hungrig. Nünschweiler erwies sich im Vorfeld eher als durstig und ließ teilweise auch mit seiner Einstellung am Tisch keinen Zweifel daran, dass es hier heute wieder verlieren würde. Mit 11:7 Punkten belegen die Tischtennisfreunde aus Besseringen nun den dritten Platz hinter Leiselheim und Grenzau und vor (ganz wichtig) Bous und Hasborn. Bleibt zu hoffen, dass sich die Truppe um Mannschaftsführer Andi Koch auch in der Rückrunde ähnlich geschlossen präsentiert und sich weiterhin über regen Zuschauerzuspruch freuen kann.
keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben